Die Nahrungsaufnahme ermöglicht es dem Menschen zu leben. Die in der Nahrung enthaltenen Nährstoffe ermöglichen Wachstum und Erneuerung von Körpersubstanzen. Weiterhin dienen sie der Energieversorgung, der Aufrechterhaltung der Lebensfunktionen (Herztätigkeit, Atmung, Regelung der Körpertemperatur, Verdauung) sowie jegliche körperliche Bewegung / Tätigkeit.

Übrigens: Um die Lebensfunktionen musst du dich nicht kümmern. Das macht unser Körper ganz von allein.

Damit der Körper die in der Nahrung enthaltene Energie verwenden kann, ist eine Umwandlung bzw. Aufspaltung der Nährstoffe notwendig.

Im Verdauungstrakt (vom Mund, Rachen und Speiseröhre über Magen und Darm) kommt es zur Aufspaltung der Nährstoffe in kleine Bausteine, die in die Blutbahn übergehen (Resorption).

Das Blutgefäßsystem ist das universelle Transportsystem im menschlichen Körper.

                Wusstest du, dass das Blutgefäßsystem des Menschen zirka 160.000 Kilometer lang ist.

Über das Blutgefäßsystem werden alle Nährstoffe zu den Körperzellen geleitet.

Über die Blutbahnen gelangen die Nährstoffe also in die verschiedenen Zellen. Dort findet die eigentliche Energiegewinnung statt (biologische Oxidation). Hierbei kommt es in den Zellen sukzessive zur Freisetzung kleinerer Energiemengen, die dem Körper zur Verfügung stehen.

Bei dieser freigesetzten Energie handelt es sich zu 60 % um Wärmeenergie und zu 40 % um chemische Energie (hier wird die Energie in energiereiche Phosphatverbindungen (ATP) chemisch gebunden). ATP dient dem Organismus als Energieträger und Regulator von energieliefernden Prozessen.

Die Wärmeenergie benötigt der Mensch zu Regulierung der Körpervorgänge (Atmung, Herzschlag, Verdauung) und für Arbeitsleistungen des Körpers (Sport, gehen, arbeiten).